Über Freizeitgestaltungsmöglichkeiten in der unmittelbaren Umgebung informieren sich Österreicher vor allem bei Freunden

Talk M-core Studie Juli

Über welche Quellen und in welcher Regelmäßigkeit sich die Österreicher darüber informieren, welche aktuellen Freizeitmöglichkeiten in ihrer lokalen Umgebung bestehen, beschäftigt sich eine aktuelle m.core-Studie des Institute für Marketing & Consumer Research an der WU Wien. Die hauptsächliche Informationsquelle für lokale und regionale Freizeitgestaltungsmöglichkeiten sind Freunde: Fast 70 Prozent tauschen sich mit Freunden darüber aus, wie man die Freizeit im lokalen Raum gestalten könnte. Mehr als 50 Prozent gaben an, dass sie sich im „Bezirksblatt“ oder ähnlich gelagerten Printmedien über die Freizeitgestaltungsmöglichkeiten in der unmittelbaren Umgebung informieren. Danach folgen Nachbarn, Internetforen, Facebook Gruppen, Anschlagtafeln sowie Websites der Region oder der Gemeinde als Informationsquellen. Unabhängig von der Altersgruppe der Befragten informieren sich die Österreicher drei bis fünf Mal pro Woche über Freizeitgestaltungsmöglichkeiten in der näheren Umgebung.

Hier finden Sie die wichtigsten Ergebnisse der Befragung zum Thema „Information über Freizeitgestaltungsmöglichkeiten“ als PDF im Überblick.